WinLine KASSE 

Elektronisches Kassensystem für Österreich und Deutschland

In Österreich gilt für Unternehmen die Registrierkassenpflicht sowie die Belegerteilungsverpflichtung. Die WinLine KASSE AT erfüllt die gesetzlichen Anforderungen nach Bundesabgabenordnung (BAO).

Für Deutschland ist die Führung einer elektronischen Registrierkasse noch nicht verpflichtend. Wer jedoch ein elektronisches Kassensystem einsetzt, muss die hierfür geltenden aktuellen gesetzlichen Anforderungen nach den Grund­sät­zen zur ord­nungs­mä­ßi­gen Füh­rung und Auf­be­wah­rung von Bü­chern, Auf­zeich­nun­gen und Un­ter­la­gen in elek­tro­ni­scher Form so­wie zum Da­ten­zu­griff (GoBD) beachten. mesonic bietet hierfür das System WinLine KASSE DE an.

Kassenschublade, Handscanner, Bondrucker, Barrechnung, Zielrechung als Eingabestationen möglich.

WinLine Kassensysteme

Ergänzung für Anwender der WinLine FAKT

Sie benötigen lediglich das Zusatztool WinLine KASSE AT (für Österreich) bzw. WinLine KASSE DE (für Deutschland) und schon steht Ihnen unser elektronisches Registrierkassensystem zur Verfügung.

Stand-alone Kassensystem

Unser Registrierkassensystem WinLine FAKT KASSE AT (für Österreich) bzw. WinLine FAKT KASSE DE (für Deutschland) kann stand-alone, d.h. unabhängig vom Einsatz der WinLine FAKT betrieben werden. Sie ist die ideale Lösung für Neukunden oder für bestehende Anwender, die aber keine WinLine FAKT im Einsatz haben.
 

Überblick über Module und Funktionen

  Lösungen für WL FAKT Bestandskunden Stand-alone-Lösung Erweiterungsmodule
Funktionen KASSE AT KASSE DE FAKT KASSE AT FAKT KASSE DE KASSE Net / FAKT KASSE Net FAKT KASSE Pro
Standardfunktionen:            
Einplatz-/Mehrplatzbetrieb    
Kasseneingabe-Dashboard    
Kachelverwaltung    
Artikelverwaltung    
Kundenverwaltung    
Benutzer-/Kassiererverwaltung ✓     
Eigener Menüpunkt "Barrechnung"    
Zielrechnung - Eingabe und Druck ✓     
Anzahlungsrechnungen ✓     
Bon parken ✓     
QR-Code-Andruck auf Formular ✓     
Kasseneingangs-/-ausgangsbuchungen    
Führen des Kassenbuchs    
Tagesabschluss    
Kassenauswertungen    
Zugriff über Mobilgeräte    
Anbindung gängiger Hardwaregeräte    
Spezifische Funktionen für Österr.:            
DEP-Datenerfassungsprotokoll        
Ansteuerung Chipkarten-Leser (Signatur)        
Erweiterung Chipkartenfunktion (Signatur) für Mehrplatz-Anwendung (Chip-Server)          
Chipkarte für beliebig viele Eingabestationen (PCs)          
Erweiterungsfunktionen:            
Zugriff auf Lagerstatistik in WL FAKT          
Zugriff auf Bestände in WL FAKT          
Zugriff auf Belege in WL FAKT          

 

WinLine KASSE in Österreich

In Österreich gilt für Unternehmen mit Bareinnahmen die Registrierkassenpflicht sowie die Belegerteilungsverpflichtung.

Die Verpflichtung zur elektronischen Aufzeichnung aller Transaktionen haben jede Unternehmerin/jeder Unternehmer, wenn sie einen Jahresumsatz von 15.000 Euro oder einen Barumsatz von 7.500 Euro überschreiten. Kreditkarten, Bankomatkarten und Gutscheine fließen ebenfalls mit in die Barumsätze ein.

Außerdem muss jede Unternehmerin/jeder Unternehmer bei Bar-zahlungen einen Kassabeleg (Kassenbon) erstellen und der Käuferin bzw. dem Käufer aushändigen (Belegerteilungspflicht).

Ebenso ist es Pflicht, die Daten manipulationssicher zu speichern. Das heißt, jede Änderung muss nachvollziehbar sein. Belege/Storno dürfen demnach nicht löschbar sein.

Mehr Infos zur WinLine KASSE für Österreich:

WinLine KASSE Videos ansehen

WinLine Erweiterungsmodule

WinLine KASSE in Deutschland

Verwenden Sie in Deutschland ein elektronisches Kassensystem, müssen die hierfür geltenden aktuellen gesetzlichen Anforderungen beachtet werden.

Nach den Grundsätzen zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form so wie zum Datenzugriff (GoBD) müssen die Daten nachvollziehbar, vollständig, richtig, zeitgerecht und geordnet in ihrer Auswirkung erfasst und anschließend gebucht bzw. verarbeitet sein.

Das Bundesministerium für Finanzen (BMF) schreibt zudem vor, dass alle Daten des Kassensystems zwingend elektronisch aufgezeichnet werden müssen. Es ist erforderlich, dass die elektronisch erstellten Unterlagen während der Aufbewahrungsdauer (10 Jahre) jederzeit verfügbar, unverzüglich lesbar sowie maschinell auswertbar sein müssen.

Ebenso ist es Pflicht, die Daten manipulationssicher zu speichern. Das heißt, jede Änderung muss nachvollziehbar sein. Belege/Storno dürfen demnach nicht löschbar sein.

Mehr Infos zur WinLine KASSE für Deutschland:

WinLine KASSE Videos ansehen

WinLine Erweiterungsmodule